Wachtenfest-Absage:
Ein schwerer Entschluss!
Nach reiflicher Überlegung haben die Verantwortlichen für die Festivitäten Wald 2020 und insbesondere der geplanten Aussenwachtenfeste den Entscheid gefällt, nach dem Dorffest nun auch den herausragenden und gemeinschaftsstiftenden September-Event abzusagen.

Nach wie vor bestehende Sicherheitsbedenken machen den herben Schlag unausweichlich. Trotz momentaner Lockerung der Schutzmassnahmen und landesweiter Entspannung der Corona-Situation: Weitsichtigkeit, Verantwortung und Gesundheit haben höchste Priorität.

In welcher Form und wann das Ausgefallene nachgeholt werden kann, soll bis Ende 2020 kommuniziert werden. Das gesamte Organisationskomitee geht konform: Das Jubeljahr versinkt im Wasser, doch hoffnungsfroher Gemeinsinn lässt sich vorerst auch über Solidarität in der Krise schöpfen.
Auf Eis gelegt – Wir setzen auf später

Aufgrund der aktuellen Corona-Krise lässt sich der Verantwortung, die das Organisationskomitee Wald2020 auch gegenüber Beteiligten und Gästen trägt, nicht gerecht werden. Im Kontext des Walder Jubiläumsjahrs braucht es in der jetzigen Situation angemessene Entscheide: Die für Mai geplanten Aktivitäten der Schulen in Zusammenarbeit mit dem Heimatmuseum und das für Juni vorgesehene Dorffest werden bis auf Weiteres abgesagt. Diese Entscheide sind den Zuständigen aufgrund der weit fortgeschrittenen Vorbereitungen nicht leichtgefallen. Alle für den Höhepunkt des Jubiläumsjahrs Engagierten stehen jedoch hinter diesen Verlegungen.

Das Jubiläumsjahr Wald 2020
Grusswort

Liebe Walderinnen und Walder, liebe Gäste

Im Jahr 2020 begeht die Gemeinde Wald ihr 1200-jähriges Bestehen. Das Jubiläum soll ein waches Bewusstsein dafür schaffen, wo unsere Geschichtsschreibung begann und wir heute und in Zukunft stehen. In ausgewählten Momenten werden wir unser Dorf hochleben lassen. Neben Rück- und Vorausschau soll ausgelassen gefeiert werden. Mit einer bunten Reihe von Festivitäten und ambitionierten Veranstaltungen werden Vereine, Gruppierungen und Organisationen am grossen Wiegenfest teilhaben und auf ihre eigene Art ein einzigartiges Jubiläumsjahr freudvoll mitgestalten.

Laune, Schwung und Wohlbefinden

Wir wollen Begeisterung wecken. Werden Sie neugierig auf die vielfältigen Programmpunkte. Mit vorliegendem Kalender erhalten Sie eine Festübersicht. Detailliertere Termine zu den einzelnen Vorhaben finden Sie auf dieser Website, über Flyer sowie auf der Homepage der Gemeinde Wald. – Unserem Dorf und uns allen wünschen wir eine erlebnisreiche Zukunft, in der alle Menschen voller Tatkraft miteinander leben und sich in guter Verbundenheit den Herausforderungen stellen.

Für das OK:  Ernst Kocher | Walter Honegger

MEHR ALS NUR DORFGESPRÄCH

Wir wollen Begeisterung für Unkonventionelles wecken. Werden Sie neugierig auf die vielen Veranstaltungen. Mit unserem Festkalender haben Sie alle Termine vor Augen. Und Sie können von der Möglichkeit profitieren, nach Ihrem Gusto einen unterhaltsamen Rückblick auf die Walder Geschichte zu wagen. Bunt, vielfältig und erlebnisreich, unser Jubiläumsjahr: Mehr als nur Dorfgespräch!

Ausgangspunkt für die Festfreude ist die Zeitspanne, in der Wald existiert. Denn bereits im 9. Jahrhundert gab es Siedlungen. Neben Glücksgefühl und Spass, Geschichtskenntnisse dürfen uns alle bereichern. Auch wenn nach zwei Bränden (1585/1610) in einem adligen Damenstift (Kloster Schänis) viele relevante Schriften in Flammen aufgingen, es gibt Handfestes zu berichten.

BLICK ZURÜCK, BLICK VORAUS

Auf der Schulbank wird Geschichte oft wenig schmackhaft vermittelt. Ein Besitztum in Rickenbach ob Wald, dokumentiert über ein erstes Zeugnis einer Besiedlung, notiert mit Kielfeder, aufbewahrt im Kloster St. Gallen: Wir schreiben das Jahr 820. Also wird 2020 Geburtstag gefeiert. Verschaffen Sie sich einen eigenen Rück- und Einblick und stöbern Sie in unseren Verweisen:

Geschichte und Geschichten
Gemeinde, Schule, Leben, Wirtschaft
Wikipedia weiss viel
Im Porträt
Us eusere Walder Heimet
Walder Broschüre

Herzlichen Dank

Ergiebige Zusammenarbeit

Die erste Vorschau darf sich voller Zuversicht darüber zeigen, dass uns ein Festjahr mit herausragenden Feierlichkeiten gelingen wird. All den Wegbereiterinnen und Wegbegleitern – den jetzt schon aktiven, aber auch denen, die sich im Laufe der kommenden Monate noch hinzugesellen werden – unseren allerbesten Dank. Das Organisationskomitee, die Initianten und engagierten Arbeitsgruppen setzen alles daran, die Glut der Dorfgeschichte angemessen anzufachen und die hier gut verwurzelte Tradition geselligen Beisammenseins am Leben zu erhalten. Schauen wir doch in allererster Linie vorwärts!

Unterwegs für die Gemeinschaft

Danke sagen möchten wir insbesondere auch der Raiffeisenbank am Ricken, die uns bei der Ausrichtung der Jubiläumsfeierlichkeiten mit einem namhaften Beitrag unterstützt. Dass das Jubiläumsjahr in dieser Form möglich wird, beruht zum grossen Teil auch auf ehrenamtlichen Anstrengungen, von denen wir alle profitieren. So möge der Veranstaltungsreigen gut besucht werden und sich mein Hauptwunsch erfüllen: das Miteinander und den Zusammenhalt der Bevölkerung bewahren und fördern, sowohl im Kerndorf als auch in den Wachten.

Ihr Ernst Kocher | OK-Präsident


Programm-flyer zum Download

...Folgen hier zum jeweils bevorstehenden Anlass.


Team Raiffeisen am Ricken

Wald 2020

AUSSENWACHTENFEST UND DORFFEST – ABGESAGT

FESTPROGRAMM

Walder Festmeile - Bahnhofstrasse Wald ZHWalder Festmeile - Bahnhofstrasse Wald ZH
WALD VON OBEN (ABGESAGT UND EINGESTELLT)

Dorffest

Feiern gecancelt
KIDS IN ACTION (ABGESAGT UND EINGESTELLT)

Schule und Heimatmuseum

Anlässe eingestellt
Samstag und Sonntag, 5./6. September 2020 (ABGESAGT UND EINGESTELLT)

Fest der Aussenwachten

Rückzieher der Wachten - Nachfeiern ist denkbar
31. Dezember 2020 - Schwertplatz

Silvesterapero 2020

Schlussfeier

Silvesterapero 2020

Jubiläumsausklang

Abschied vom Festjahr

Und muss man am Ende nicht erst richtig anfangen? – Da scheppert und tanzt es erneut durch die verdunkelte Flaniermeile, wenn abendliches Chlausen beginnt. Kraftvoll läuten Glocken und Schnappesel das Jubiläumsjahr aus. Wieder werden die Augen der Kinder grösser, nicht minder die der beeindruckten Erwachsenen. Das archaische Tönen gilt dem immerwährenden Lauf der Geschichte. Schlussfeier!

Das wohlbekannte Prozedere nimmt seinen Lauf. Nach alter Regel muss jeder Chlaus mit einer Tierkopf-Gestalt laufen. Wieder wird Böses abgewendet, Gutes heraufbeschworen. Aufs Kommende anstossen mit Glühwein und Punsch. Aufs vergehende Jubiläum zurückblicken, auf einen bunten, beglückenden Veranstaltungsreigen. Hoffnungsschimmer zum Erstrahlen bringen. 18.30 Uhr Besammlung der Chlauspaare beim Bahnhof, Umzug zum Schwertplatz. Rückschau, besinnliche und nachdenkliche Worte vom obersten Gemeindevertreter, Erinnerungen an ein ereignisreiches Jahr. In Silber auf grünem Boden drei grüne Tannen mit roten Stämmen: Die Zusammenschau lebt von der Gegenwart und sie wird Anlass genug bieten, sich im Hier und Jetzt und in Zukunft seines Ortes freudvoll bewusst zu werden.

GUT UND BÖSE

Ohne Wams und Glockenring geht gar nichts. Nach alter Regel muss jeder Chlaus mit einem Schnappesel laufen. Teilnehmer sind Einwohner von Wald, Masken verboten. So vertreiben weisse Gestalten mit Tierkopf das Böse. Und malerisch beschwört der leuchtende Kopfschmuck der Chläuse das Gute. Aufs Kommende anstossen mit Glühwein und Punsch. Aufs Jubiläum zurückblicken.

Walder Karte zu den Veranstaltungen

Silvester 2019

Schwertplatz Wald

Silvester 2020

Schwertplatz Wald

Schule Wald

Dorffest

Samstag und Sonntag
13. und 14. Juni 2020

Aussenwacht

Blattenbach

Aussenwacht

Güntisberg-Mettlen

Aussenwacht

Laupen

Aussenwacht

Ried

Aussenwacht

Hüebli
  • Silvester 2019

    Schwertplatz Wald
  • Silvester 2020

    Schwertplatz Wald
  • Schule Wald

  • Dorffest

    Samstag und Sonntag
    13. und 14. Juni 2020
  • Aussenwacht

    Blattenbach
  • Aussenwacht

    Güntisberg-Mettlen
  • Aussenwacht

    Laupen
  • Aussenwacht

    Ried
  • Aussenwacht

    Hüebli

Das Festjahr im Rückspiegel

So haben die Walderinnen und Walder gefeiert.

Das war der Winteranlass

Schnee zum dritten Mal recycled
Der beim Winteranlass verwendete Schnee wird hier bereits zum drittenmal rezykliert und ermöglicht den Langlaufjunioren ein Training vor der Haustüre. (Amslen)

Gelungener Winteranlass

Liebe OK-Verantwortliche, liebe Helfer und Helferinnen aller beteiligten Vereine vom vergangenen Wochenende

Im Namen des ganzen Kern-OK`s Wald 2020 ist es uns ein grosses Anliegen, allen von Herzen zu danken für diesen wunderbaren Anlass auf der Bahnhofstrasse und im Schwertsaal.
So viele leuchtende Kinderaugen, so viele jüngere und ältere Erwachsene sich auf dem von euch herangebrachten Winterzauber tummeln zu sehen, war alleine schon eine Augenweide!
Für alle Besucher und Besucherinnen war es eine Riesenfreude zu sehen, mit welchem Engagement, welcher Freude und Ausstrahlung alle Helfer und Helferinnen diesen Anlass bis ins kleinste Detail geplant und dann auch durchgeführt haben. Man fühlte sich mehr als willkommen auf dem Festareal!

Alle Mühe und das Bangen um den weissen Schnee hatte sich für alle mehr als gelohnt – dieser Anlass wird in die Geschichte von Wald eingehen und für immer für alle Beteiligten als etwas Grosses, Einzigartiges und Prägendes in bester Erinnerung bleiben!

Vielen, vielen Dank!

Wald 2020 – das Festjahr hat jetzt schon unauslöschbare Spuren in den Schnee gesetzt, auch wenn wir auf diesen immer noch hoffen und um ihn bangen…


Für das Kern-OK-Präsidium
Ernst Kocher und Walter Honegger

Porträts der beteiligten Wintersportvereine

Skiclub am Bachtel
Im Jahre 1935 entstand der «Skiclub am Bachtel». Aus der 1962 gegründeten Langlauf-JO rekrutieren sich Talente, die es bis zum mehrfachen Schweizermeistertitel und zur Olympiateilnahme bringen. Für Freunde der nordischen Kombination wurde 1985 eine Mattenschanze in Gibswil erstellt, die 2006 um einen «grossen Bruder» erweitert wurde. Seit einiger Zeit existiert eine erfolgreiche Biathlon-Gruppe. Der Verein Panoramaloipe Gibswil mit über tausend Gönnern und zwei Pistenfahrzeugen sorgt für gute Spuren auf der attraktiven Panoramaloipe, der flachen Rietli- und der Wander- und beleuchteten Nachtloipe. Das eigentliche Loipenzentrum bildet die Amslen mit dem 2018 eröffneten PanoNordicHaus.
Fassdauben
Auf alten «Dugeli» von Mostfässern den Hang hinunterzufahren, spornte die Initianten des Fassdaubenclubs Poo-Alp an, den alten Brauch wieder aufleben zu lassen. Es entstanden die ersten 11 Paar Fassdauben. Mit den Stammgästen vom Restaurant Poo-Alp und den Nachbarschaften wurde im Januar 1979 das erste Rennen gefahren. Kurz darauf entstand der «Fassdaubenclub Poo-Alp» mit inzwischen 60 Mitgliedern. Sein Sinn besteht darin, dass sich Interessierte jeden Alters an den Aktivitäten beteiligen können. Beim Fassdaubenfahren, Herbstausflug, Kegel- oder Bowlingabend oder über Mithilfe bei den Fassdaubenrennen oder an der Poo-Älpler-Chilbi/Fassdubeparty.
Schneesportclub
Der «Schneesportclub Zürcher Oberland» (SCZO) richtet sich an Erwachsene, Jugendliche und Kinder. Nebst ganzjährigen Breitensportaktivitäten bietet er ein Förderprogramm im Leistungssport mit ausgebildeten Trainerinnen und Trainern an. Unsere Rennsportabteilung ist als Renngruppe Zürcher Oberland (RGZO) bekannt. Neben Spass und dem Verbessern des eigenen Könnens sollen auch Träume von Ski-Weltmeister-Ambitionen und Olympiasieger-Ehrgeiz ermöglicht werden. Kinder werden im ZO-Cup während mehrerer Schneetrainings in die Geheimnisse der Skitechnik eingeführt.

GEMEINSAM STARK SEIN

Wald ist alles andere als ein Schlafdorf. Das ist der Leidenschaft persönlichen Engagements zu verdanken. Die Rezeptur hat sich bis heute bewährt: herausragende Wegbereiter und unentwegte Alltagsarbeit. Was er persönlich, der Gemeindepräsident Ernst Kocher, an Wald besonders schätze, sei gute Überschaubarkeit, pulsierende Lebensfreude und die schöne, abwechslungsreiche Landschaft.